“Mit dem Zug durch Ecuador”: Dokumentarfilm über die andine Eisenbahn “Tren Crucero” heute um 14h30 im SWR-Fernsehen

????????????????????????????????????

Mit dem Zug durch Ecuador

Dokumentarfilm über die andine Luxus-Eisenbahn
“Tren Crucero” heute um 14h30 im SWR-Fernsehen.

Der Zug fährt die berühmte ecuadorianische Vulkanallee entlang und verbindet Guayaquil mit der Hauptstadt Quito.
Zum heutigen SWR-TV-Programm:
https://bit.ly/2kluukq

Der Dokumentarfilm läuft im Programm Eisenahn-Romantik und wurde bereits auf anderen Sendern wie ARD und arte mehrfach ausgestrahlt.
Er handelt von der ecuadorianischen “Kreuzfahrt-Eisenbahn” – Tren Crucero – die wegen der Schönheit der alten Lok sowie der malerischen Andenlandschaften so genannt wird, denn es handelt sich gleichsam um eine Kreuzfahrt auf Schienen.

Der Zug fährt die berühmte ecuadorianische Vulkanallee – “Avenida de los Volcanes” (ein Konzept von Alexander von Humboldt) – entlang und ein einzigartiger Felsvorsprung der ecuadorianischen Anden, die sog. Teufelsnase, Nariz del Diablo, wird betont.
Auch halten die Gäste des Zugs beim letzten sog. Eismann Baltazar Ushka, der am Bahnhof von Urbina auf 3.600 Metern über dem Meeresspiegel auf die Reisenden wartet und seit Jahrzehnten Gletschereis vom 6.300 Meter hohen Vulkan Chimborazo mit seinem Esel ins Tal befördert und den Touristen mit diesem Gletschereis gekühlte Getränke anbietet.

Die Eisenbahn, deren Hauptstrecke die Küstenstadt Guayaquil mit der Hauptstadt Quito verbindet, wurde ursprünglich zwischen 1897 und 1908 gebaut und galt damals als die schwierigste Eisenbahn der Welt.

Dieser Dokumentarfilm von Alexander Schweitzer und Peter Lauffer entstand mit der Unterstützung von Dagmar Krappe und Bernd Sensenschmidt.

 

Fotos: c/o Bernd Sensenschmidt