Imprimir Enviar

Regierender Bürgermeister Wowereit weiht auf ITB ecuadorianischen Stand ein

Pressemitteilung der Botschaft von Ecuador – 05.03.2014

Regierender Bürgermeister Wowereit weiht auf ITB ecuadorianischen Stand ein

Ecuador präsentiert mit 36 Ausstellern und neuartigen iPad-Touristikguides sein einzigartiges Natur- und Kulturerbe

Freitag, den 7.03. um 12:15 Uhr startet eine Pressekonferenz mit dem Tourismusminister Ecuadors, Dr. Vinicio Alvarado (ICC Berlin, Saal 8)

Mehr Fotos: PressemitteilungITB2014

Am Vormittag des 5. März eröffnete der Botschafter der Republik Ecuador in der Bundesrepublik Deutschland, Jorge Jurado, den ecuadorianischen Stand (Halle 1.1b, Stand 101) auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) in Berlin gemeinsam mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit, und der Tourismusbeauftragten der Bundesregierung sowie Parlamentarischen Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium, Iris Gleicke.

Der Schwerpunkt liegt in Ecuador auf dem bewussten und nachhaltigen bzw. Öko-Tourismus, aber auch im Bereich des Tourismus für Menschen mit Behinderungen ist das südamerikanische Land sehr gut aufgestellt. Der Tren Crucero (“Kreuzfahrtzug”), der mit 50 km pro Stunde durch die atemberaubende Landschaft der ecuadorianischen Anden fährt, ermöglicht das Eintauchen in ein historisches Erlebnis: Er fährt 450 km von der größten Stadt des Landes, Guayaquil an der Pazifikküste, bis zur Hauptstadt Quito, die auf 2.800 m Höhe liegt.

„Die Galapagos-Inseln gehören seit 1978 zum Weltnaturerbe der UNESCO, die Altstadt von Quito wurde 1979 und die Innenstadt von Cuenca im Jahr 1996 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt“, hebt Botschafter Jurado heute in Berlin hervor: „Was den Edelkakao betrifft, ist der ecuadorianische Arriba-Kakao weltweit qualitativ der beste“. Ecuador stellt bei der ITB die vier grundverschiedenen touristischen Räume des Landes vor: Galapagos, Pazifikküste, Andenhochland und Amazonas-Regenwald.

Am Stand Ecuadors kann der Besucher traditionelle ecuadorianische Spezialitäten wie Frucht-Sorbet (helado de paila), Yucca-Brot, heiße Schokolade sowie unterschiedliche Schokoladen-Variationen (Schokoladen-Show) genießen.

Schon in den ersten Stunden nach der Eröffnung fiel die starke Präsenz der Besucher am ecuadorianischen Stand auf. Zahlreiche Interessenten und Touristikunternehmer informierten sich bei den verschiedenen Ausstellern wie „Ecuador for all“ oder „Ecuadorian Tours“: Ein gutes Zeichen für den Tourismussektor in Ecuador!